Die aktuellsten News erhältst du direkt bei uns in der Fahrschule.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Die aktuellsten News erhältst du direkt bei uns in der Fahrschule.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Aktuelles

Natürlich steht Deine Führerscheinausbildung für uns immer an erster Stelle. Doch auch darüber hinaus hält unsere Fahrschule für Dich eine Vielzahl zusätzlicher attraktiver Angebote bereit. An dieser Stelle findest Du aktuelle Informationen und Impressionen zu Veranstaltungen, News und interessante Artikel rund ums Fahren!

So sehen Sieger aus: In unserer Rubrik Bestanden gratulieren wir unseren Fahrschülern zur erfolgreichen Führerscheinprüfung. Gerne helfen wir auch Dir dabei, Dich schon bald in die Reihe der lachenden Gewinner einzureihen! Wir beraten Dich jederzeit gerne in allen Fragen rund um die Ausbildung.

Sicher fahren über die Feiertage

15.12.2013 | FAHRSCHUL-WISSEN

Schon 0,3 Promille können zu viel sein Seit 2007 gilt für Fahranfänger das absolute Alkoholverbot. Immer wieder werden Stimmen laut, die diese Regelung für alle Kraftfahrer fordern. Mit durchaus stichhaltigen Argumenten, findet Fahrlehrer #userInhaber#. „Seit Inkrafttreten der Null-Promille-Regel gibt es viel weniger durch Fahranfänger verursachte Unfälle unter Alkoholeinfluss“, so der Inhaber der #userName#. „Die Jugendlichen haben nun eine ganz klare Richtschnur: Ein oder zwei Bierchen sind eben nicht okay; wer sich ans Steuer setzen will, braucht gar nicht erst mit dem Rechnen anzufangen, wieviel er noch trinken darf.“ Mit dieser Richtschnur fahren auch langjährige Führerscheinbesitzer, für die die 0,5 Promille-Grenze gilt, auf der sicheren Seite. Denn der Fahrstil kann schon bei einer geringen Menge Alkohol im Blut beeinträchtigt werden. „Was viele nicht wissen: Auch eine Fahrt mit 0,3 Promille kann zur Straftat werden“, erklärt #userInhaber#. „Dann liegt nämlich bereits die sogenannte ‚relative Fahruntüchtigkeit’ vor. Fällt man in diesem Zustand durch unsichere Fahrweise auf oder wird in einen Unfall verwickelt, kann der Führerschein weg sein – selbst wenn man den Unfall nicht verursacht hat. Selbst erfahrene Verkehrsteilnehmer müssen sich daher immer wieder kritisch fragen: Darf ich nach zwei Gläsern Bier wirklich noch ans Steuer?“ Auch wenn eine allgemeine Null-Promille-Regelung in absehbarer Zeit noch nicht aktuell wird, ist es also sinnvoll, sie sich zum persönlichen Gesetz zu machen. Gerade in der Adventszeit und über die Feiertage rät der Fahrlehrer #userInhaber# dazu, nach Feiern auf Taxen oder öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen und das Auto bereits nach geringem Alkoholkonsum stehen zu lassen: „Einem Gläschen folgt schnell mal ein zweites, und dann ist das Urteilsvermögen oft schon beeinträchtigt. Glühwein und Schampus plus schlechte Straßenverhältnisse können eine tödliche Kombination sein.“ Tipps zum sicheren Fahren über die Feiertage gibt #userName# gern unter der Durchwahl #userPhone# oder direkt in der Fahrschule: #userName#, #userStreet#, #userPostcode# #userCity#.

Mehr erfahren >

Der Führerschein unterm Weihnachtsbaum

15.11.2013 | FAHRSCHUL-WISSEN

Eine gute Fahrausbildung ist das perfekte Geschenk Bald beginnt die Adventszeit und damit auch der alljährliche Suchmarathon nach passenden Geschenken. Gerade für Jugendliche fällt es oft schwer, sinnvolle Überraschungen zu finden, über die sie sich trotzdem freuen. Für alle, deren Sprösslinge, Enkel oder auch Geschwister im nächsten Jahr mit dem Führerschein beginnen wollen, hat #userInhaber#, Inhaber der #userName# eine interessante Idee: Seine Fahrschule bietet Geschenkgutscheine für die Ausbildung an. Der Clou dabei: Die #userName# verdoppelt den Wert! „Es ist ganz einfach: Sie könen bei uns Gutscheine für 10, 25 oder 50 Euro kaufen, deren tatsächlicher Wert für den Beschenkten 20, 50 oder 100 Euro beträgt“, erklärt Fahrlehrer #userInhaber#. „Bei der Anmeldung zum Führerschein kann der Gutschein dann bei uns eingelöst werden – je einer pro neuem Fahrschüler.“ Mit dieser Aktion möchte #userInhaber# junge Menschen darin bestärken, bei der Fahrschulwahl auf Qualität zu achten: „Viele schauen nur auf den Preis und landen dann bei Fahrschulen, die eine Ausbildung mit möglichst wenigen Fahrstunden versprechen“, weiß der engagierte Fahrlehrer. „Solche Angebote sind verantwortungslos, denn wie viele Stunden jemand am Ende braucht, hängt ganz von den persönlichen Stärken und Schwächen ab.“ Bis zu 50 Euro Bonus auf eine hochwertige Führerscheinausbildung, weniger Shoppingstress in der Adventszeit und glückliche Gesichter unterm Weihnachtsbaum: Der Fahrschul-Gutschein ist eine Geschenkidee, die man sich merken sollte! Die Gutscheine bekommen Sie in der Fahrschule: #userName#, #userStreet#, #userPostcode# #userCity#. Fragen beantwortet #userInhaber# gern unter der Durchwahl #userPhone#.

Mehr erfahren >

Sicher fahren bis ins hohe Alter?

15.10.2013 | FAHRSCHUL-WISSEN

„Alte Hasen“ müssen am Ball bleiben Das Leben verändert sich – und mit ihm die Verkehrsregeln. Der Schilderwald bekommt ständig Zuwachs, gleichzeitig wird er um überkommene Verkehrszeichen gelichtet. Und die Autoindustrie wartet ständig mit neuen Ideen auf, um das Fahren zu vereinfachen. Allerdings sorgen Bordcomputer, Einparkhilfen oder Freisprechanlagen bei Generationen, die ihren Führerschein vor Beginn des digitalen Zeitalters gemacht haben, oft mehr für Verwirrung, als dass sie helfen. "Nehmen wir an, Ihre Theorie- und Praxisstunden liegen 35 Jahre zurück – das ist in unseren modernen Zeiten eine halbe Ewigkeit!", stellt #userInhaber#, Inhaber der #userName# fest. „Schaut man sich an, was heute von Fahrschülern gefordert wird, war die Führerschein-Ausbildung damals ein Kinderspiel!“ Das merken auch viele „alte Hasen“, die sich, trotz ihrer langjährigen Erfahrung am Steuer zunehmend unsicher fühlen. Nachdem sich die Anfragen erfahrener Führerscheinbesitzer nach Auffrischungsstunden häuften, bietet die #userName# nun spezielle Programme für langjährige Verkehrsteilnehmer an. „Wir haben zwei Modelle“, so #userInhaber#. „Bei kleineren Unsicherheiten kann eine Auffrischung reichen, bestehend aus einem Beratungsgespräch, zwei Theorie- und zwei Praxisstunden. Aber um wieder auf den neuesten Stand des Wissens und der Technik zu kommen, muss man am Ball bleiben. Hierzu empfehlen wir eine Begleitung über längere Zeit, mit komplettem Theoriekurs und so vielen Fahrstunden wie nötig, um sich wieder sicher zu fühlen.“ Neue Schilder, neue Verkehrsregeln und neue Technik zu verstehen und damit umzugehen, ist nicht nur wichtig, sondern macht auch Spaß. „Viele unserer Kunden sehen den Begleitungskurs eher als ein Hobby“, weiß Fahrlehrer #userInhaber# zu berichten. Ein interessantes Angebot, auch für Menschen, die im hohen Alter noch mobil bleiben möchten. Wer will, kann am Ende der Begleitung sogar eine Theorie-Prüfung ablegen, um sein neu erworbenes Wissen zu testen. Wer Interesse an einer Auffrischung oder längeren Begleitung für mehr Fahrsicherheit hat, kann sich jederzeit an #userInhaber# wenden. Durchwahl: #userPhone# oder direkt in der Fahrschule: #userName#, #userStreet#, #userPostcode# #userCity#.

Mehr erfahren >

NEWSLETTER

Mit unserem monatlichen Newsletter bleibst Du auch nach der Führerscheinausbildung in Fragen der Verkehrssicherheit, Wartung und aktuellen Entwicklungen immer top informiert!

Jetzt Newsletter abonnieren